Dr. Wolfgang Krafczyk ist Experte auf den Gebieten des Medizin- und Energierechts. Seine Schwerpunkte liegen insbesondere auf der Beratung und Gestaltung mit gesellschaftsrechtlichen Schwerpunkten.

Nach seiner juristischen Ausbildung und der Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Göttingen und ersten Erfahrungen in einer renomierten Anwaltskanzlei gründete Herr Dr. Krafczyk die Kanzlei Dr. Krafczyk und Partner.

Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung und seiner Tätigkeiten als Berater von Unternehmen und Vorständen ist sein Leistungspektrum entsprechend vielfältig. Seine langjährigen Mandanten schätzen Herrn Dr. Krafczyk als versierten, vertrauensvollen Berater, der ihre Interessen bei Bedarf auch bis zu einer höchstrichterlichen Entscheidung durchzusetzen weiß. Aufgrund seiner dabei gewonnen Erfahrung wirkt Herr Dr. Krafczyk in zahlreichen Schiedsverfahren als Schiedsrichter mit und ist außerdem Vorsitzender des Fachausschusses für Handels- und Gesellschaftsrecht an der Rechtsanwaltskammer in Celle.

Darüber hinaus ist Herr Dr. Krafczyk Mitglied in Aufsichtsräten und Vereinigungen sowie Autor von zahlreichen Aufsätzen im Bereich des Medizin-, Energie- sowie Gesellschaftsrechts; s. u. Bei Interesse stellen wir Ihnen einen Aufsatz gern zur Verfügung.

Herr Dr. Krafczyk nimmt außerdem regelmäßig an nationalen und internationalen Studierendenwettbewerben (Hanover PreMoot und Soldan Moot Court) als Schiedrichter teil.

 

Mitgliedschaften

  • Aufsichtsratsmitglied einer Aktiengesellschaften (Energiewirtschaft)
  • Forum Contracting e.V. (Beirat)
  • Juristische Studiengesellschaft Hannover (Beirat)
  • Deutsch-Britische Juristenvereinigung e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Kassenarztrecht e.V.
  • Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. 
  • Deutsche Notarrechtliche Vereinigung e.V.
  • Institut für Energierecht an der Universität zu Köln
  • Institut für Energie- und Wettbewerbsrecht in der Kommunalen Wirtschaft e. V.
  • International Bar Association (IBA)
  • ARGE Medizinrecht im Deutschen Anwaltsverein e.V.
  • ARGE Anwaltsnotariat im Deutschen Anwaltsverein e.V.

Veröffentlichungen

Gesundheitsrecht

  • Die gescheiterte Praxisnachfolge - Eine Bestandsaufnahme, GesundheitsRecht 2017, 757
  • Anfechtungsberechtigung und Beurteilungsspielraum der KÄV (Erforderlichekit einer zusätzlichen Genehmigung aus Sicherstellungsgründen) bei Klage gegen die Dialysegenehmigung eines Dritten - defensive Konkurrentenklage - Medizinrecht 2015, 366
  • Beck'sche Online-Formulare Medizinrecht, C.H. Beck München 2014, Hrsg. Dr. Tilmann Clausen & Dr. Wolfgang Krafczyk
  • Abrechnungsfragen in der Krankenhaus-Notfallambulanz - Nebenwirkungen und Spätfolgen der Rechtsprechung des BSG zur Praxisgebühr in der Notfallambulanz, GesundheitsRecht 2014, 327
  • Anfechtungsberechtigung und Interessenabwägung im einstweiligen Rechtsschutz gegen Dialysegenehmigung eines Dritten, Medizinrecht 2012, 275
  • Fangprämien, Kopfpauschalen und Kick-Backs, ZMGR 2010, 24
  • Widerruf der ärztlichen Approbation nach langer Dauer des Strafverfahrens - Kann sich ein berufsunwürdig gewordener Arzt inzwischen bewähren? Gesundheitsrecht 2009, 350
  • Kick-Backs an Ärzte im Strafraum - Berufs- und strafrechtliche Aspekte der Zuweisung gegen Entgelt, FS Volkmar Mehle 2009, 325
  • Das VÄndG im Spiegel des Strafrechts, HAUT Dermalogie, Allergologie, Kosmetologie 2008, Heft 4, 179
  • Praxisgemeinschaften im Zwielicht, Medizinrecht 2003, 313
  • Auswirkungen des Medizinproduktgesetzes, Medizinrecht 1997, 49

Energierecht

  • Zur schuldrechtlichen Sicherung des Eigentums an Energieerzeugungsanlagen auf fremden Grundstücken; CuR 2017, 51
  • Faktische Wärmelieferungsverträge: Keine Basis einer Rechtsnachfolge; CuR 2014, 19
  • Pflichten zur Legionellenprüfung bei gewerblicher Warmwasserversorgung, CuR 2013, 158
  • BGH-Rechtsprechung zu unwirksamen Preisanpassungsklauseln im Fernwärmelieferungsvertrag…Fortsetzung folgt: Rückforderungsansprüche der Fernwärmekunden, ZNER 2011, 597
  • EEG-Umlagepflicht für Contractoren - Zugleich Besprechung von BGH, Urteil vom 9.12.2009 - VIIIZR 35/09, CuR 2010, 8
  • BNetzA - Missbrauchskontrolle statt Objektnetzprivilegien: Die (künftig) strenge Gesetzesauslegung der BNetzA vor dem Hintergrund der EuGH-Rechtsprechung, EWeRK Jahrgang 8/4/2008

Gesellschaftsrecht

  • Die berufsständischen Organe im Registerverfahren – Zum Spannungsverhältnis zwischen § 8 GmbHG und § 380 FamFG am Beispiel von Ärztekooperationen, NZG 2014, 769
  • Wahrer Wert und Methodenwahl - Die Eigentumsrechte der Minderheitsaktionäre in der Hand der Instanzgerichte - zgl. eine Anmerkung zu den BVerfG-Beschlüssen v. 20.12.2010 und 26.04.2011, WM 2012, 1992
  • Die Einlage zur Nutzung in Freiberuflergesellschaften - Gestaltungshilfen für den Gesellschaftsvertrag, ZMGR 2012, 162
  • Beendigung von Berufsausübungsgemeinschaften im Spannungsverhältnis von Gesellschafts- und Vertragsarztrecht, FS 10 Jahre Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im DAV, 755
  • Keine Haftung des arglistig getäuschten Anteilskäufers für rückständige Stammeinlage, GmbH-Rundschau 2006, 1038

Sonstiges

  • Ausländische Rundfunksendungen als „allgemein zugängliche Quellen“ i.S.d. Art. 5 Abs. 1 Grundgesetz, München 1983